Mitgliederausflug der kfd St. Clemens 2017

 

Am Mittwoch, den 2. Juni, stiegen 104 Mitglieder der kfd St. Clemens gut gelaunt und voller Erwartung auf einen schönen Tag in die Reisebusse. Nach der Erteilung des Reisesegens durch Pastor Mertens ging die Fahrt durch den nördlichen Niederrhein bis nach Nijmegen, der „Hauptstadt des Gelderlands“. An der Waalkade, der Uferpromenade, wartete bereits das „Pannekookboot“ auf seine Gäste aus Fischeln. Auf der 2-stündigen Schiffstour auf der Waal, einer der meistbefahrenen Wasserstraßen in Europa, konnte man die schöne Aussicht auf die Landschaften rund um Nijmegen genießen. Getreu dem Bootsnamen wurde ein leckeres Mittagessen serviert. Das „Pfannkuchen-Büfett“ bot eine große Auswahl an reichhaltigen Auflagen, in allen erdenklichen Variationen von süß bis herzhaft. Wieder zurück auf festem Boden, stand den Mitgliedern der Nachmittag zur freien Verfügung. Einige erkundeten das architektonisch wunderschöne Nijmegen, mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten und historischen Gebäuden, wie z.B. der Grote Markt, het Stadthuis, die Stevenskerk oder die Barbarossaruine. Andere nutzten die Zeit für einen Stadtbummel oder für den Besuch der gemütlichen niederländischen Cafés, mit der obligatorischen „kopje koffie“.

Um 16 Uhr ging die Fahrt weiter zum Wallfahrtsort Kevelaer, der in diesem Jahr sein 375-jähriges Bestehen feiert. Dort hatte man die Möglichkeit, der Mutter Maria ein Gebet zu widmen, eine Kerze anzuzünden oder einfach noch einmal in Kevelaer gewesen zu sein. Nachdem sich alle gegen 18 Uhr im Bus wiedergefunden hatten, konnte die Heimreise nach Fischeln angetreten werden. Und so endete für alle Teilnehmerinnen ein kurzweiliger und doch wunderschöner Tag mit vielen interessanten Eindrücken.

 

   
© Kfd St.Clemens Krefeld-Fischeln

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.